Baustart Sanierung Waldstrasse Scharans | 07.05.2015

Mit Baustart Anfang Mai hat die HMQ AG die Bauleitung der Sanierungsarbeiten an der Waldstrasse Parnegl/Prin auf Gemeindegebiet Scharans übernommen.

Sanierung Waldstrasse Scharans
Sanierung Waldstrasse Scharans
Sanierung Waldstrasse Scharans
Sanierung Waldstrasse Scharans

    Die Waldstrasse Parnegl/Prin erschliesst die beiden Weiler Parnegl und Prin auf Gemeindegebiet von Scharans. Auch der südöstlich von Scharans gelegene Wald wird nur über die Waldstrasse erschlossen. Die Zusammenarbeit der Gemeinde Scharans mit dem Amt für Wald und Naturgefahren (AWN) ist durch das forstliche Interesse an der Waldstrasse entstanden.

    Waldstrasse Parnegl/Prin

    Zur Gemeinde Scharans gehören die Fraktionen Parnegl, Prin, Stufels und St. Agatha. Parnegl und Prin werden von Scharans her kommend über die knapp 3 Kilometer lange Waldstrasse erschlossen. Für die beiden ganzjährig bewohnten Fraktionen ist eine gut funktionierende Erschliessung zentral. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Scharans die Sanierungsarbeiten an der rund 25-jährigen Strasse angepackt.

    Forstliches Interesse

    Da die Waldstrasse Parnegl/Prin neben der Erschliessung der beiden Fraktionen auch die einzige Verbindung in den Wald südöstlich von Scharans darstellt, ist das forstliche Interesse gegeben. Ist dies der Fall, subventioniert der Kanton über das Amt für Wald und Naturgefahren (AWN) solche Strassensanierungen. 
    Waldstrassen ermöglichen die effiziente Nutzung der Holzressourcen. Besonders im Kanton Graubünden, in welchem die Holzwirtschaft einen nicht zu unterschätzenden Anteil ausmacht, ist die Instandhaltung der Waldstrassen und Waldwege wichtig. Im gebirgigen Graubünden ist der Waldweg Ausgangspunkt für die Holznutzung mit dem Seilkran und dient in vielen Fällen der Land- und Alpwirtschaft, sowie dem Tourismus. 
    Seit 1992 haben die Kantonsbeiträge an forstliche Projekte, als welches auch die Waldstrasse Parnegl/Prin gilt, um mehr als das Doppelte zugenommen. Bund und Kanton unterstützen die Gemeinden bei der Realisierung der Projekte mit Subventionen. Die Beiträge sind von verschiedenen Kriterien abhängig und decken in der Regel zwischen 50 bis 90 Prozent der Gesamtkosten.

    Projektierung, Submission und Bauleitung durch die HMQ AG

    Die Zusammenarbeit der HMQ AG mit der Gemeinde Scharans hat bereits zu Projektbeginn mit der Erarbeitung des Vorprojektes begonnen. Auf Basis dieses Vorprojektes sind die zu erwartenden Kosten ermittelt sowie die Höhe der Subventionen abgeklärt worden. Nach dem Vorprojekt haben die Forstingenieure der HMQ AG das Bauprojekt und Ausführungsprojekt erarbeitet. 
    Die Submission ist ebenfalls durch die HMQ AG durchgeführt worden. Hierzu gehört die Ausarbeitung des Devis, die Einladung der gewählten Unternehmen zur Offertstellung sowie die Auswertung und Prüfung der eingegangenen Offerten. 
    Die Bauleitung für das Waldstrassenprojekt wird als einer der letzten Projektschritte ebenfalls durch die HMQ AG durchgeführt.

    Zur Referenz: Waldstrasse Parnegl/Prin, Scharans GR

    Autor: HMQ AG

    Foto: HMQ AG